mariteam Yachtcharter Banner

FAQ - Bereich
Häufig gestellte Fragen und deren Antworten finden Sie hier!
1. Was sind SO:Friends?
2. Wie setzt sich eine Crewliste zusammen?
3. Warum muss ich Personen für meine Crewlisten erst einladen?
4. Warum muss ich bei jedem Törn extra den Skipper anlegen?
5. SO:Friend hat Status gewechselt
6. Wer kann welche Boote verwalten?
7. Eines meiner Boote lässt sich nicht löschen?
8. Warum lädt mich jemand zu einem Törn ein?
9. Warum gibt es "Nachrichten" für Törns?
10. Wer bekommt meine persönlichen Daten?
11. Crewmitglieder über Bordkassa informieren?
12. Seemeilenbestätigungen ohne Unterschrift?
1. Was sind SO:Friends?
Wenn Sie die Crewliste eines Törns zusammenstellen, werden Sie auch Crewmitglieder haben, die noch keinen SO:Account (Benutzeraccount bei SailOrganizer) haben. Diese Crewmitglieder können Sie dann einfach als Ihre Freunde anlegen und verwalten. Diese Freunde sind aber nur in Ihrem Account verfügbar und auch nur Sie können deren Daten abrufen! Wenn Sie bei den Friends eine Email Adresse eingeben, so wird der SO:Friend über den Friend Status informiert und kann den Friend Status jederzeit in einen SO:Account umwandeln.
top
2. Wie setzt sich eine Crewliste zusammen?
Pro Törn kann eine Crewliste erstellt werden, welche folgende Personen enthält: Skipper, Crew, Kassier, wobei der Kassier nicht extra als "Kassier" erwähnt wird, sondern auf der Crewliste normals Crewmitglied ist. (Er wird im Modul Bordkassa mehr Rechte erhalten.)
Wenn Sie einen Törn anlegen, sind Sie der "Organisator" dieses Törns. Wenn Sie zugleich Skipper sind, dann müssen Sie sich selber auch als Skipper anlegen! Sie sind ein SO:Benutzer, wie jeder andere und müssen zu Crewlisten hinzugefügt oder eingeladen werden.
top
3. Warum muss ich Personen für meine Crewlisten erst einladen?
Die Daten Ihres SO:Accounts werden nicht an Dritte weitergegeben, außer Sie haben dazu ausdrücklich bei der Registrierung zugestimmt. Solche "Public Accounts" können von Ihnen jederzeit ohne Einverständnis des Users in Crewlisten aufgenommen werden. Dadurch haben Sie dann auch Zugriff auf Geb-Daten und Passnummer. Bei Private Accounts ist dies nicht möglich. Sie können Private Accounts lediglich zu Ihren Törns einladen und der User bestimmt dann selbst, ob er seine Daten freigeben möchte oder nicht. Das heißt sie laden den User ein und er erscheint auf Ihrer Liste "Eingeladene Crewmitglieder". Erst nach Akzeptierung der Einladung kommt er automatisch auf die Liste "Fixe Crewmitglieder".

Sollte eines Ihrer Crewmitglieder über keinen SO:Account verfügen oder nimmt die Einladung aus anderen Gründen nicht an, können Sie ihn noch als SO:Friend (Siehe FAQ "SO:Friends") anlegen und in die Crewliste eintragen.
top
4. Warum muss ich bei jedem Törn extra den Skipper anlegen?
Ein Törn hat in der SO:Datenbank einen Organisator, welcher den Törn verwaltet. Das muss aber nicht unbedingt auch der Skipper sein. (zB Eine Charterfirma veranstaltet Kojencharter oder ein Reisebüro oder ähnliches) Daher muss der Veranstalter auch einen Skipper für diesen Törn bestimmen. Bei privaten Törns wird der Skipper meist auch Veranstalter sein und hat daher eine Doppelrolle. Auch in diesem Fall muss der Skipper aber zur Crew hinzugefügt werden. (Der Skipper und der Organisator haben intern die gleichen Rechte.)
top
5. SO:Friend hat Status gewechselt
Wenn ein SO:Friend angelegt wurde, ist er nur für den Benutzer sichtbar und verfügbar, der diesen SO:Friend angelegt hat.
Der SO:Friend wird über diesen Status per EMail informiert und kann seinen Account als vollwertigen SO:Account aktivieren. Dann ist er kein Friend mehr im eigentlichen Sinne, sondern ein vollwertiger SO:Benutzer. Damit wird er auch von der Liste der SO:Friends entfernt.
top
6. Wer kann welche Boote verwalten?
Jeder SO:Benutzer kann soviele Boote anlegen und auch verwalten, wie er möchte. Diese Boote stehen dann aber allen SO:Benutzern für die Anlage eines Törns zur Verfügung.
Der Benutzer, der dieses Boot angelegt hat, kann es auch ändern und löschen, sofern es noch in keinem Törn verwendet wurde.
Andere SO:Benutzer können das Boot in Törns verwenden, können aber nicht feststellen, wer dieses Boot angelegt hat.
top
7. Eines meiner Boote lässt sich nicht löschen?
Es können nur Boote gelöscht werden die a) von Ihnen angelegt wurden und b) noch in keinem Törn verwendet werden.
Bedenken Sie bitte, dass Ihre Boote auch bereits in Törns anderer SO:Benutzer verwendet sein können.
top
8. Warum lädt mich jemand zu einem Törn ein?
Wenn Sie Ihre privaten Daten nicht ausdrücklich beim Anlegen freigeben, sind diese vor dem Zugriff durch andere Benutzer gschützt. Das hat aber zur Folge, dass Sie niemand in eine Crewliste aufnehmen kann, weil er ja nicht auf Ihre privaten Daten zugreifen kann.
Daher haben wir beim SO die Möglichkeit geschaffen, jemanden für einen Törn "einzuladen". Der eingeladene Benutzer kann diese Einladng annehmen und damit die persönlichen Daten für diese Crewliste explizit freigeben. Diese Einladung kann aber auch abegelehnt werden, dann kommt es zu keiner Freigabe der Daten.
top
9. Warum gibt es "Nachrichten" für Törns?
Hier können Sie einfache Nachrichten an alle Törnteilnehmer oder nur einzelne Crewmitglieder senden, ohne auf existierende Email Adressen angewiesen zu sein.
Weiters kann jedes Crewmitglied sich von jedem PC einloggen und seine individuellen Nachrichten lesen. Sie erreichen Ihre Crewmitglieder so schneller und direkter als per Email!
Da der Datenschutz bei SO an höchster Stelle steht, geben wir auch keine Email Adressen der Crewmitglieder weiter, da jeder das Nachrichten - Modul verwenden kann.
top
10. Wer bekommt meine persönlichen Daten?
Einfach Antwort: Niemand bekommt Ihre Daten automatisch weitergeleitet oder hat direkten Zugriff darauf.

Nur wenn Sie Ihre Daten bei den Benutzerdaten ausdrücklich freigeben, kann Sie jemand in die Crewliste aufnehmen und dadurch die notwendigen Daten wie Passnummer und Geburtsdaten abfragen. Sie können diese Freigabe jederzeit nachholen oder auch widerrufen.
Wenn Sie diese Zustimmung nicht erteilen, können Sie zwar nicht direkt in Crewlisten aufgenommen aber sehrwohl dafür eingeladen werden. Sie können diese Einladung dann annehmen oder ablehnen.

IHRE DATEN WERDEN ABSOLUT VERTRAULICH BEHANDELT
top
11. Crewmitglieder über Bordkassa informieren?
Nur extra ausgewählte Crewmitglieder haben Zugriff auf die Bordkassa. Daher kann es nötig sein, dass Sie ein Crewmitglied über eine Buchung (zB einen Zahlungseingang von diesem Crewmitglied) informieren möchten, ohne ihm die ganze Bordkassa freizuschalten.
Damit können Sie auch Crewmitglieder schon beim Erfassen der Zahlung darüber informieren, dass ihre Zahlungen eingelangt sind. Sie brauchen dann nicht extra eine Bestätigung zu senden.
top
12. Seemeilenbestätigungen ohne Unterschrift?
Dem Sailorganizer ist es gelungen ein System einzuführen, dass die persönliche Unterschrift auf einer Seemeilenbestätigung erstmals überflüssig macht. Sie können im Menü unter Punkt "TOERN" eine Seemeilenbestätigung für beliebige Crewmitglieder erstellen und auf Wunsch auch ausdrucken.
Diese Bestätigung wird mit einem Code und einem Pruefcode versehen und kann so von jeder Segelschule oder auch vom ÖSV ohne Login auf der Startseite des SO geprüft werden. Sie Bestätigung ist damit ohne Unterschrift gültig.
top
(c) 2005-2012 Christine Fötschl & Stefan Rainer || www.interzell.com || Impressum || Alle Rechte vorbehalten. Irrtümer und Fehler möglich